Die Ernte

Nach dem Köpfen der Blüten stehen nur noch die Stängel und Blätter auf dem Feld. Sie enthalten Nährstoffe für die Blumenzwiebel. Sobald die Pflanzen gelb geworden sind, haben die Blumenzwiebeln diese Nährstoffe aufgenommen.

Ungefähr zwischen Mitte Juni und Anfang August werden sie dann aus dem Boden geholt, das bezeichnet man als ‚Roden’.

Nach dem Roden werden die Blumenzwiebeln getrocknet und gereinigt. Außerdem werden die jungen Blumenzwiebeln von den großen getrennt. Dieses Reinigen bezeichnen wir als ‚Pellen’. Die großen, dicken Blumenzwiebeln werden dann verkauft. Und die kleinen Blumenzwiebeln kommen im Herbst wieder in den Boden.

Zurück

Teile diese Seite:

GEWINNE DIE GOLDENE BLUMENZWIEBEL 2017
lade dein eigenes Foto / Video hoch